Maschinen- und Stahlbau Görlitz GmbH | Stanzen, Biegen, Drehen, Fräsen, Blechbearbeitung, MAG-Schweißen, Stahlbauarbeiten

Unternehmen

Die Maschinen- und Stahlbau Görlitz GmbH wurde 1958 als Produktionsgenossenschaft des metallverarbeitenden Handwerks (PGH) von drei selbständigen Handwerksmeistern mit neunzig Mitarbeitern in Görlitz gegründet. Im Jahre 1972 erfolgte die Weiterführung als volkseigener Betrieb.

Bereits am 01.05.1990 wurde die Reprivatisierung des Betriebes realisiert. Das Unternehmen gehörte damit zu den ersten Betrieben in Sachsen, die diesen Schritt vollzogen.

Eine Qualitätsmanagementvereinbarung zwischen Silka GmbH in 78056 VS-Schwenningen und eine Qualitätssicherungsvereinbarung – Richtlinie 4 – mit Inoutic Deceuninck GmbH in 94327 Bogen waren Grundschritte ein eigenes Qualitätsmanagement-System einzuführen. Es gilt unser qualitätsbewusstes Engagement und unsere Flexibilität mit den vorhandenen Gebäuden, Maschinen, Anlagen etc. zu gewährleisten, aber auch schrittweise diese materiellen Voraussetzungen entsprechend des erforderlichen Niveaus anzupassen.

Folgerichtig ist damit der Schritt, die DIN EN ISO 9001:2008-12 zu implementieren, um die Erfordernisse und Erwartungen unserer Kunden im weitesten Sinne fortsetzend zu ermitteln und weiter auf effiziente Weise zu erfüllen. Höhere Anforderungen an die Mitarbeiter in Motivation, Flexibilität und Können, definierte übersichtliche Abläufe, exakte Absprachen, sowie Vertragsgestaltung etc. sind dafür Grundvoraussetzungen.